Bild1

Agieren statt reagieren oder „Gewinnen beginnt mit Beginnen“

Sind Sie, wie (fast) alle, im Krisenmodus? Überlegen Sie fieberhaft, wo und wie Sie gerade noch Kosten einsparen können, Kontakt zu Ihren Kunden/innen halten können, welche neuen Dienstleistungen Sie anbieten können, um doch noch ein wenig Umsatz zu generieren? Und wie geht es Ihnen damit? Haben Sie eher das Gefühl zu reagieren, d.h. sich in einem Zustand des passiv ausgeliefert sein zu befinden. Sie tun das, was andere oder die Umstände von Ihnen wollen und fordern. Ihre Entscheidungsfreiheit beschränkt sich darauf, was andere Ihnen zugestehen. Im schlimmsten Fall lassen Sie sich treiben und fühlen sich als ob Sie der Spielball anderer sind. Sie handeln nicht nach Ihren Bedürfnissen sondern hoffen darauf, dass andere Ihre Bedürfnisse sehen. Wäre es nicht viel befriedigender, bewusst eine Entscheidung zu treffen statt sich von den Umständen zu einer Entscheidung „zwingen“ zu lassen? Ich lade Sie daher ein, gerade jetzt die (erzwungene) Ruhe und Zeit zu nutzen, um zu agieren. Sie haben es in der Hand, wie Sie mit der Krise umgehen. Indem Sie Verantwortung übernehmen und ins Handeln kommen, nehmen Sie sich die Macht über sich und Ihr Business zurück. Statt Bedrohung wird die Krise dann zur Chance für Wachstum.



Jede Krise ist auch eine Chance, denn Unternehmensführung aus der Fülle schafft Synergien, trägt dazu bei, dass Sie auf eigene Stärken vertrauen, hilft Ihnen, eigene Zielsetzungen zu verwirklichen, unterstützt Sie dabei, Ihre Träume zu leben und in die Tat umsetzen, bietet „echte“ Zusammenarbeit und trägt dazu bei, Möglichkeiten zu sehen und umzusetzen. Ergreifen Sie Initiative und befassen Sie sich damit, was Sie schon lange in Ihrem Institut ändern wollten und bisher immer aufgeschoben haben (Prozesse und Abläufe, Marketing und Sichtbarkeit, Controlling und Budgetplanung, Website ….). Hinterfragen Sie sich, Ihr Unternehmen und Ihre Positionierung!

Nehmen Sie sich Zeit und durchdenken Sie, wie Sie

  • durch Ihre persönlichen Stärken Ihren unternehmerischen Erfolg steigern können

  • mit wenigen betriebswirtschaftlichen Kennzahlen einen Überblick gewinnen und erreichen, dass „mehr hängen bleibt“,

  • sich von anderen Kosmetikstudios abheben und automatisch Kunden gewinnen können.

Genau jetzt können Sie etwas Entscheidendes tun, um sich auf die Zeit nach der Krise vorzubereiten? Jetzt ist der Moment!

Hier dazu zwei Themen, die Sie genau jetzt in Angriff nehmen könnten:

Bild2

Das Geheimnis der Positionierung
Haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt: „Warum eine Kundin ausgerechnet Sie und Ihr Institut auswählt, um sich behandeln zu lassen?“ oder anders gefragt: Was ist Ihre Einzigartigkeit/die Einzigartigkeit Ihres Instituts? Diese Frage können nur sehr wenige Unternehmer/innen in einem Satz auf den Punkt bringen.
Wer das Gleiche genauso anbietet wie andere, wird austauschbar. Kunden sehen keinen Unterschied und suchen selbst nach Unterscheidungsmerkmalen oder entscheiden oft nach dem Preis. Wer sich nicht selbst positioniert, wird positioniert. Wer positioniert wird, kann sein Markenimage nicht selbst bestimmen und wird damit austauschbar. Um dies zu verhindern, sind hohe Investitionen im Bereich Marketing erforderlich oder Sie steigen in einen (Preis-)Kampf ein, für den Sie am Ende einen hohen Preis zu zahlen haben.
Bei der Positionierung geht es darum, deutlich zu machen für was man steht! Es geht also darum, genau für Ihr Angebot die passende Lücke im Markt zu finden und zu besetzen, d.h. Ihr Alleinstellungsmerkmal zu finden. Vielleicht denken Sie jetzt: „Wie Alleinstellungsmerkmal? Wie soll ich mich von meinen Mitbewerberinnen hier vor Ort schon unterscheiden? Klar, ich arbeite mit anderen Produkten, aber im Prinzip bieten wir ähnliche Behandlungen an“. Und doch besteht die Chance, genau Ihr Alleinstellungsmerkmal heraus zu arbeiten.
Am ehesten lernen Sie Ihre Kunden kennen (und verstehen), wenn Sie sich Ihre eigenen Werte bewusst machen. Ihre Werte sind Ihr Motivationsraum, Ihre Triebfeder für Ihr Tun. Und diese Werte gilt es dann auch im Rahmen der Unternehmenskommunikation auf allen Ebenen zu vermitteln. So werden Kunden emotional angesprochen, denn Menschen kaufen immer noch von Menschen – und am liebsten eben von denen, mit denen sie „auf der gleichen Welle schwimmen“.
Beantworten Sie (sich) spontan folgende Fragen:

  • WER sind meine Wunschkunden?

  • WAS ist mein konkretes Angebot um das dringendste Problem meiner Kunden zu lösen?

  • WARUM sollen die Kunden zu mir kommen – welchen Nutzen stifte ich/mein Team?

  • WOZU kommen die Kunden zu mir – welche tiefere Erfüllung bieten wir? Was tue ich um meine Kunden zufriedenzustellen und zu begeistern?

  • WIE und wo erreiche ich meine Kunden?

Bild3

Die Magie der Zahlen
Ihr Unternehmen läuft gut, sie verzeichneten im Laufe der Jahre gute Umsatzzuwächse. Allerdings erzielten Sie keine hohen Gewinne, so dass Sie bisher keine Rücklagen für ihre Altersvorsorge bilden konnten? Durch die Kostenstruktur (z.B. hohe Kosten für Lagerbestand) ist Ihr eigenes Einkommen aus betriebswirtschaftlicher Sicht unbefriedigend. Sie stellen sich daher die Frage: „Was muss ich verändern, um mein eigenes Einkommen so zu steigern, das ich davon Rücklagen für meine Altersvorsorge bilden kann sowie ein angemessenes Gehalt erwirtschafte?“
Auch hier ein paar Impulse, über die Sie nachdenken könnten:

  • Gehört die betriebswirtschaftliche Führung Ihres Unternehmens bisher nicht zu Ihren Stärken?

  • Reicht Ihr eigener Unternehmerlohn aus, um Ihre privaten Kosten wie z.B. Krankenversicherung, Rentenversicherung, Miete, Telefon, Freizeit, Lebensmittel etc. zu decken?

  • Beschäftigen Sie sich nur regelmäßig mit den betriebswirtschaftlichen Auswertungen, die Sie von Ihrem Steuerberater erhalten? Oder schauen Sie sich nach Erhalt Ihrer Auswertungen durch den Steuerberater zwar Ihr Ergebnis bzw. den Gewinn an und heften die Auswertungen aber anschließend ab, ohne sie genau zu analysieren und Maßnahmen zu ergreifen?

  • Sind Ihnen konkrete Maßnahmen bekannt, um Ihren Umsatz und Ihren Gewinn zu steigern?

  • Haben Sie eine in die Zukunft gerichtete schriftliche Businessplanung erstellt?

  • Beantworten Sie Fragen zu Liquidität und Rentabilität bisher eher intuitiv?

  • Verfügen Sie über ein praxisnahes Verfahren, um diese Aufgaben zu bewältigen?

Mehr Gewinn= eigene Freiräume schaffen! Daher ist es jetzt an der Zeit, Ihr Unternehmen auch betriebswirtschaftlich zu führen (Führen mit Zahlen) und frühzeitig einen Überblick über die eigenen Zahlen zu haben, um gegen steuern zu können und geeignete Maßnahmen einzuleiten.
Planen Sie Ihre finanziellen Ziele. Erstellen Sie eine Vorausplanung der betrieblichen und privaten Einnahmen und Ausgaben für mindestens drei Jahre. Wenn Sie Ihre Situation ändern wollen, sollten Sie sich bewusst machen, dass Sie nur über eine solide betriebswirtschaftliche Planung ihre persönlichen Ziele erreichen können.
Daher empfiehlt es sich, monatlich, aber mindestens vierteljährlich die Ergebnisse Ihrer BWA mit der Planung abzugleichen. Sie setzen sich so zukünftig intensiv mit Ihren Zahlen auseinander und können frühzeitig gegensteuern, wenn die Umsätze niedriger sind als geplant.

Erfolg hat drei Buchstaben: TUN!!! Übernehmen Sie von nun an Verantwortung für Ihr Tun
.
Kostenfreie Online-Chancen-Sprechstunde für Leserinnen von Kosmetik & Pflege

Damit Sie ins TUN kommen, hier mein Angebot für Sie als Leserin von Kosmetik & Pflege: Falls Sie eine konkrete Frage haben oder Sie die Zeit nutzen, sich gerade mit Themen zu beschäftigen, für die Ihnen auf der anderen Seite eine Sparringspartnerin fehlt. Jemand, der Ihnen ein offenes Feedback gibt, Sie berät, unterstützt, Mut zuspricht, gemeinsam mit Ihnen Ideen (weiter-)entwickelt und Impulse von außen gibt, melden Sie sich bei mir. All das biete ich Ihnen in meiner täglichen (Mo-Fr) Chancen-Sprechstunde kostenfrei an. Ich schenke jeden Tag jeweils 2 Selbständigen 1 Stunde meiner Zeit.

Mir ist es wichtig, Sie dabei zu unterstützen, jetzt Lösungen und Perspektiven für Ihr Business zu entwickeln. Also, falls ich etwas für Sie tun kann, vereinbaren Sie per Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

einen Termin für Ihre Chancen-Sprechstunde mit mir (die technischen Details klären wir dann noch).
Bleiben Sie nicht nur gesund - bleiben Sie zuversichtlich

Heike Kreten-Lenz

www.richtungs-coaching.de

 

 

Kontaktadresse

  • spa business verlag GmbH,
    Im alten Schulhaus, Hauptstraße 44,
    D - 73105 Dürnau
     
  • Tel.: +49(0) 71 64 - 14 71 61
    Fax: +49(0) 71 64 - 14 72 15


Impressum / Datenschutzerklärung / Disclaimber

Template Settings

Color

For each color, the params below will be given default values
Blue Oranges Red

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Spotlight3

Background Color

Spotlight4

Background Color

Spotlight5

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction