toa heftiba hBLf2nvp Yc unsplash

Massagen von Kopf, Hals oder Dekolleté sind ein entscheidender Wohlfühlfaktor bei Behandlungen im Institut. Ob im Gesicht, an Kopf, Hals oder Dekolleté: Die sanft streichenden bis hin zu kräftigen Berührungen sorgen für Ausgeglichenheit, lindern Verspannungen und wirken abschwellend. Darüber hinaus ist es die menschliche Berührung, die sie so beliebt machen.

Es sind fünf unterschiedliche Handgriffe, die – mit Bedacht und Erfahrung eingesetzt – Kundinnen und Kunden im Kosmetikinstitut in einen Zustand des Wohlbefindens versetzen: Klopfen, Kneten, Reiben, Streichen sowie die Massage durch Druckpunkte. Dabei ist die Gesichtsmassage die am häufigsten in Behandlungen angewendete Methode. Eine spezielle, von Gertraud Gruber entwickelte Methode ist beispielsweise die Nervenbahnmassage, eine kurze, entschlackende Massage für mehr Gelassenheit im Alltag. Bei dieser wird durch die Anregung von Nervenaustrittspunkten die Durchblutung aktiviert und die Entgiftung des Bindegewebes über die Haut gefördert. Der Teint gewinnt an jugendlicher Ausstrahlung und erhält wieder ein klares, gesundes Aussehen.

Massagen als Stoffwechselmotor
Richtig angewendet, führt die Gesichtsmassage zu einer Lymphdrainage im Gesicht. Dadurch werden Schwellungen reduziert und der Abtransport von schädlichen Stoffwechselprodukten beschleunigt. Eine sanfte Gesichtsmassage fördert die Durchblutung und kurbelt den Stoffwechsel der Haut an, für eine bessere Nährstoff- und Sauerstoffversorgung. Darüber hinaus wird der Abtransport von schädlichen Stoffwechselprodukten beschleunigt, das Stresslevel wird reduziert, die Stresshormone sinken. Zudem gibt es spezielle Wirkstoffe und reine Öle, die individuell und nach Hautzustand eingearbeitet werden können. Die Dauer einer Gesichtsmassage liegt bei circa 15 bis 30 Minuten und wird durchgeführt entweder vor oder nach der Packung – je nachdem welche Art von Massage und Wirkung auf die Haut erzielt werden soll. Berechnet werden sollte immer die Zeit als Wert einer Behandlung und der Wareneinsatz.

Eine Kopfmassage nimmt buchstäblich „die Last von den Schultern“

Kopfmassage: Blockaden lösen, Stress abbauen
Ziel und Zweck einer Kopfmassage ist das Lösen von Verspannungen im Kopf-Nacken-Bereich. Dabei werden spezielle Vitalpunkte und Nervenreflexzonen des Kopfes stimuliert und massiert und das Lösen innerer Blockaden stellt das seelische Gleichgewicht wieder her. Die Spezialmassage für Gesicht, Kopfhaut und Nackenbereich folgt dem Ansatz vieler Gesundheitslehren und ist ganz darauf ausgerichtet, entstandene Verspannungen und Blockaden auf sanfte Weise zu lösen. Hierbei wird dem Nackenbereich, dem Bereich der unverarbeiteten Konflikte, besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Weitere Vorzüge einer Kopfmassage sind die intensive Stimulierung von Haut und Haar. Durch die Anregung von Lymphfluss und Durchblutung wird die Kopfmassage auch als Haarwachstumsbeschleuniger angesehen. Und viel mehr noch: Regelmäßige Kopfmassagen können Stress abbauen, Angstzustände und Depressionen lindern, die Konzentrationsfähigkeit steigern und langfristig das Energiepotenzial erhöhen. Sie sind bestens geeignet als Einstieg in eine klassische Kosmetikbehandlung und erfreuen sich großer Beliebtheit.

Hals und Dekolleté: Extraeinheit für Durchblutung und Straffung
Bei der Massage von Hals und Dekolleté kommen kurze, kräftige Streichungen, ein kräftiges Auskreisen und der Ausgleichsgriff zum Einsatz. Eine spezielle, stimulierende Massageabfolge mit Einsatz von Rohseidenhandschuhen ist möglich, um die Durchblutung anzuregen. Die gleichen Massagegriffe werden dann mit den Händen wiederholt. Eine solche Behandlung wirkt erfrischend, aufbauend und fördert die Durchblutung der Haut und Muskulatur von Hals und Dekolleté. Außerdem werden Faszienverklebungen gelöst, die unter anderem für verstärkte Faltenbildung verantwortlich sind. Darüber hinaus wird durch die Massage ein Teil der Atemmuskulatur stimuliert, weswegen eine regelmäßige und tiefe Atmung ein wichtiger Teil der Behandlung ist.

 

Schon die Berührung an sich ist eine Bereicherung und löst tiefes Wohlempfinden aus

 

Quality of Touch – die Qualität einer Berührung
In unserer technologisierten Welt tritt die Berührung von Mensch zu Mensch immer mehr in den Hintergrund. Dabei ist es unser Körper, der uns die Welt überhaupt erst wahrnehmen und erleben lässt. Angenehme Berührung tut gut und bringt Körper, Geist und Seele zum Aufatmen. Gerade bei der Kosmetikerin oder beim Masseur ist es möglich, „Quality of Touch“ zu erleben. Dabei sind die Hände das Medium, um eine äußerliche Berührung zur Berührung des Herzens zu machen: zu einer direkten Verbindung von Mensch zu Mensch, die unmittelbar spürbar ist. Eine Behandlung mit den Händen hat aber nur die halbe Wirkung, wenn der oder die Behandelnde nicht wirklich „dabei“ ist. Wichtig sind daher während der Durchführung Achtsamkeit und Aufmerksamkeit. Es sollte während der Behandlung kein überflüssiges Reden und kein Besprechen von Problemen stattfinden. Nur wenn die Kundin ganz im Moment ist, spürt, und die BeHANDlerin ganz „da“ ist, können die energetischen Methoden optimal wirken. Die Kunst der Berührung äußert sich zum einen in der „Handschrift“ einer Therapeutin und Kosmetikerin, zum anderen in der Fähigkeit, zu spüren, welche Art von Massage oder Behandlung gerade die Richtige für die Kundin oder den Kunden ist.

 

Autorin: Tanja Heilmann ist für den Bereich Schulungen und Spa-Consulting national als auch international bei Gertraud Gruber Kosmetik verantwortlich – sie behandelt seit 28 Jahren mit ganzheitlichem Ansatz.

 

Kontaktadresse

  • spa business verlag GmbH,
    Im alten Schulhaus, Hauptstraße 44,
    D - 73105 Dürnau
     
  • Tel.: +49(0) 71 64 - 14 71 61
    Fax: +49(0) 71 64 - 14 72 15


Impressum / Datenschutzerklärung / Disclaimber

Template Settings

Color

For each color, the params below will be given default values
Blue Oranges Red

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Spotlight3

Background Color

Spotlight4

Background Color

Spotlight5

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction